TR EN

Geschichten und Drehbücher

Nedim Hazar ist eine leidenschaftliche Geschichtenerzähler und schreibt Drehbücher.

Ende der 90er Jahre wurden zwei seiner Projektn durch die Filmstiftung NRW gefördert.

Neuerdings erzählt er Geschichten auf der Bühne.

Bei den Recherchen für „Sevdaluk“ (Show-TV, 2014 - siehe unten), der einzigen Unterhaltungsserie mit umweltaktivistischem Thema, die je in der Türkei produziert wurde.
Von Links nach Rechts: Schauspieler Erdal Özyağcılar, Autor Nedim Hazar, Grünen-MdB Cem Özdemir.
Foto: Gülşin Ketenci

Bühnenstücke

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland im Jahr 2018 schrieb Nedim Hazar drei Stücke über Künstler, die als Außenseiter galten, verfolgt wurden bzw. ins Exil gehen mussten. Die Erzählungen folgen dem Muster von Dario Fo und seinen Mistero-Buffo-Monologen und sind Teile der Musikrevue „Lieder und Geschichten im Transit“ der Mampen.

Drehbücher

Sevdaluk

Zusammen mit Erdal Özyağcılar und Serkan Seymen.

„Sevdaluk / Passion“ handelt von einem Dorf und seinen Bewohnern in den Bergen der nordöstlichen Schwarzmeerküste der Türkei. Die abendfüllende Unterhaltungserie wurde von Hazars Doku-Serie „Das Tal“ inspiriert.
21 Folgen x 90 Min. / Show-TV Türkei, 2014.

TIR - Orient on Wheels

Zusammen mit Laura Coroianu.

Roadmovie und Komödie über Flüchtlinge, die mit einem Lastwagen, über gefährliche Wege ın das “gelobte Land” Deutschland kommen wollen.
Gefördert von der Filmstiftung NRW, 1998.

Die Bosporus Jahre

Zusammen mit Bernhard Pfletschinger.

Ein Drama über deutsche Exilanten-Familien in der Türkei in der Nazizeit.
Optioniert vom WDR-Fernsehen und gefördert von der Filmstiftung NRW, 1999.

Familie Dorsnee

Zusammen mit Laura Coroianu.

Vier-teiliger Fernsehfilm für
VPRO, Hungry Eye Film Produktion, Amsterdam, 1998.

Bürgermeister Mehmet

Politische TV-Komödie über einen Türken, der als Bürgermeister in einer deutschen Stadt kandidiert. (Längst überholtes Thema!)
Projekt für die Filmschule Köln, 1997.


Artikel Teilen